Corona Krise: Home Office effizient, Krisenmanagement Webinare unter Events!!!

Zusätzliche Sicherheit von Microsoft 365

Microsoft 365 bietet Kunden mehr Schutz als nur Windows 10 und Office365. Es erkennt Hackerangriffe automatisch und wehrt sie ab, da es über einen erweiterten Bedrohungsschutz verfügt.

Hintergrund

Eine von Bitkom durchgeführte Studie zeigt, dass die Cyber-Angriffe auf deutsche Unternehmen in den letzten zwei Jahren einen Schaden von mehr als 200 Milliarden Euro verursachten. Diese Zahl ist doppelt so hoch wie im gleichen Zeitraum zuvor. Der Grund für die Zunahme digitaler Angriffe und den verursachten Schaden ist die Tatsache, dass diese Angriffe immer ausgefeilter werden. Vor dem Phishing waren E-Mails leicht zu erkennen, da die Hacker E-Mails in großen Mengen verschickten. Diese E-Mails fanden normalerweise ihren Platz im Spam-Ordner. Heutzutage richten sich die Spam-Angriffe gegen Einzelpersonen oder kleinere Personengruppen. Dadurch ist es für eine Person schwieriger, das Phishing zu identifizieren.

Allein im April 2019 gab es laut Telekom täglich rund 46 Millionen Hackerangriffe. Diese Zahl zeigt, wie hart die Hacker daran arbeiten, Fallen für Unternehmen und ihre Kunden zu stellen. Unternehmen können sich also zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen kaum entziehen. Weil immer mehr Systeme und Geräte mit dem Internet verbunden – und somit auch von außen angreifbar sind, sind Unternehmen jeder Größe betroffen. Unternehmen sollten beim Kauf von Microsoft Office 365 also auch den Sicherheitsaspekt berücksichtigen. Microsoft hat mit Microsoft 365 Bündel aus Sicherheitsdiensten und Sicherheit hergestellt. Dadurch kaufen Unternehmen zusätzlich zu Office 365 und dem Betriebssystem Windows 10 auch Sicherheit von Microsoft 365. Das Paket enthält auch die umfangreichen Sicherheitsfunktionen von Enterprise Mobility + Security (EMS).

Gegenmaßnahmen Microsoft 365

Ein wichtiger Meilenstein in Bezug auf Sicherheit ist Advanced Threat Protection (ATP), das Microsoft in Office 365, Windows 10 und Enterprise Mobility & Security integriert. Mit dieser Lösung können Unternehmen mit relativ geringem Aufwand Identitäten, Anwendungen und Daten sowie Geräte und Workloads in einer hybriden Infrastrukturumgebung schützen. Laut Microsoft können dadurch jetzt auch ausgefeilte Cyber-Angriffe abgewehrt werden.

Office 365 Advanced Threat Protection ist ein cloudbasierter E-Mail-Filterdienst, der Unternehmen vor Phishing- und Malware-Bedrohungen schützt. Derzeit gibt es vier Module: ATP Safe Attachments (zum Schutz vor böswilligen Anhängen), ATP Safe Links (zum Schutz vor böswilligen Links), ATP for SharePoint, OneDrive und Microsoft Teams (zum Schutz von Dateien während der Zusammenarbeit) und ATP Anti Phishing-Schutz (zum Schutz von Personen vor Identität oder Domainnamen). Angriffe werden automatisch untersucht und mit der Lösung abgewehrt. ATP ist in Office365 Enterprise E5, Office 365 Education a5 und Microsoft 365 Business enthalten und kann als Add-On zu vielen anderen Plänen hinzugefügt werden.

Brauchen Sie Unterstützung beim Thema Security? Kontaktieren Sie uns. Wir haben ein umfassendes Angebot für die Löschung von Daten.

Share

Avatar
Lilith Khurshudyan

Lilith Khurshudyan ist Master of Science in Management und spezialisiert auf Projektmanagement. Ihre Fokusthemen sind Datenschutz und Analytics.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Alle Beiträge